Klimaangepasstes Waldmanagement: das neue Förderprogramm

Thomas-Musche_Newsbeitrag
01.12.2022

Um die Funktionen des Waldes für den Klimaschutz sicherzustellen, bedarf es der Anpassung der Wälder an den Klimawandel. Neben dem Erhalt der Wälder als natürlicher Kohlenstoffspeicher, sollen mit klimaangepassten Wäldern stabile und produktive Wälder erhalten und entwickelt sowie die Biodiversität zur Bereitstellung von Ökosystemleistungen gesichert werden. Um Waldbesitzer bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, hat die Bundesregierung die Zuwendung „Klimaangepasstes Waldmanagement” auf den Weg gebracht.

Kommt die Förderung auch für Sie in Frage?

Ab dem 12. November 2022 können Förderanträge für das neue Programm „Klimaangepasstes Waldmanagement“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gestellt werden. Gefördert werden kommunale und private Waldbesitzer (einschließlich Forstbetriebsgemeinschaften), die sich dazu verpflichten, 11 bzw. 12 Kriterien des klimaangepassten Waldmanagements (entsprechend der Förderrichtlinie) über 10 bzw. 20 Jahre einzuhalten und einen Nachweis eines anerkannten Zertifizierungssystems erbringen.

.

Welche Förderkriterien müssen erfüllt weden?

Die 12 Förderkriterien beinhalten Maßnahmen wie Verjüngung des Vorbestandes, Erweiterung der klimaresilienten, standortheimischen Baumartendiversität sowie Kennzeichnung und Erhalt von mindestens fünf Habitatbäumen oder Habitatbaumanwärtern pro Hektar. Zusätzlich sollen sich auf fünf Prozent der Fläche die Wälder natürlich entwickeln. Dies ist bei einer Fläche über 100 Hektar verpflichtend, unter 100 Hektar freiwillig. Es ist ein weitgehendes Verbot von Düngung und Pflanzenschutzmitteln vorgesehen, eine Anreicherung und Erhöhung der Diversität an Totholz sowie ein Vorrang für Naturverjüngung. Kahlschläge dürfen nicht durchgeführt werden.

Alle Kriterien sind auf der Seite des Bundeslandwirtschaftsministeriums einsehbar. 

.

Wie kann man einen Förderantrag stellen?

Wir prüfen, ob das Förderprogramm für Ihren Betrieb geeignet ist, ob Sie die festgelegten Kriterien einhalten können und helfen Ihnen bei der Antragstellung. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenfreien und unverbindlichen Beratungstermin mit unseren Experten unter

.
Diesen Beitrag teilen
Weitere Newsartikel
forst_2560x1920

07.07.2022  –  Mit 01. August 2022 gelten wir als anerkannter Ausbildungsbetrieb für Forstwirtschaft und darauf sind wir sehr stolz.

mehr erfahren
biocen-mockup-neu

22.03.2022  –  Wir freuen uns sehr, heute das Go-Live unser neuen Website bekannt zu geben.

mehr erfahren
biocen-23-saege-und-wertholzsubmission-2

30.01.2022  –  Die jährliche Säge- und Wertholzsubmission, organisiert von dem Staatsbetrieb Sachsenforst, in der Dresdner Heide ist ein großer Marktplatz für qualitativ hochwertiges Holz aus der Region

mehr erfahren